Eigene Grenzen

Hi Leute,

in den letzten Wochen habe ich eine ziemliche Odysee hinter mir. Zuerst explodiert(nicht richtig, eher in auflösen in Teile) mein Motor bei der 2. Fahrt nach der letzten Reparatur. Dann habe ich nur Probleme die passenden Teile aus den Usa zu besorgen.
Nun habe ich es geschafft und zumindest nach meinem Wissen alles notwendige aus den Usa besorgt. Laut tracking sollte alles bis Mittwoch bzw. Donnerstag hier sein. Am Wochenende ist ein schönes Event bei dem ich sehr gern mit meinem Moped teilnehmen möchte.

Nur leider ergibt sich hier die Grenze, mein Mopedhändler schafft es nicht mehr den Motor diese Woche dann zusammen zu bauen. Das wiederrum bringt mich zu meiner persönlichen Grenze: die Unwissenheit einen Motor komplett zu teilen und wieder zusammen zu bauen. Ich hadere mit mir dies einfach so zu tun, da ich vor einem Fehler Angst habe, der dazu führt das ich noch langer nicht fahren kann.

Es ist lange her, dass ich so enttäuscht von mir selbst und meiner Unwissenheit war.

Musste das einfach mal los werden….

Dieser Beitrag wurde unter Motocross, Real Life abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.